Vegane Lasagne mit Wintergemüse

17. Oktober 2017
Vegane Lasagne mit Wintergemüse

Lasagne war als Kind eins meiner absoluten Lieblingsgerichte. Und ehrlich gesagt hat sich das nicht sonderlich verändert. Gerade wo ich das schreibe kriege ich wieder richtig Appetit…

Diese Lasagne ist jedenfalls besonders für die Herbst- und Winterzeit geeignet, weil das Gemüse in diesen Monaten frisch erhältlich ist. Ich glaube es ist wichtig, sich damit auseinander zu setzen, was zu welcher Saison angebaut wird und erhältlich ist, auch wenn uns durch die Globalisierung da manchmal der Maßstab genommen wird und alles so scheint, als würde es immer hier in Deutschland wachsen.

Zugang zu internationalem Obst und Gemüse hat natürlich seine Vorteile (hallo, Bananen!), aber ich möchte mir mehr dem bewusst werden, welchen Luxus wir eigentlich haben und dass das vor nicht allzu langer Zeit alles andere als verständlich war. Was denkst du dazu?

lasagne

Vegane Lasagne mit Wintergemüse

drucken
Portionen: 3-4

Zutaten

ungefähr eine halbe Packung (250 g) Lasagne-Nudeln

200g Champignons (oder andere Pilze)

3 Karotten

1/2 Kopf Brokkoli

ca. 150 g Spinat

1 Zwiebel

2 Zehen Knoblauch

400 g gehackte Tomaten aus der Dose

100 ml Sojacuisine

3 TL Hefeflocken

etwas Olivenöl

Zubereitung

  1. Weil das die meiste Zeit in Anspruch nimmt, als erstes die Champignons putzen und klein schneiden.
  2. Wasser aufsetzen und den Brokkoli und die Karotten ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Sobald das Wasser kocht, beides für 7 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und schneiden, danach in einem Topf anbraten. Die Pilze dazugeben.
  4. Nach den 7 Minuten, das gekochte Gemüse in den Kopf geben und nach ein paar Minuten die gehackten Tomaten dazugeben. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Für den sahnigen Teil der Lasagne einfach die Sojacuisine mit den Hefeflocken verrühren.
  6. Jetzt gehts ans eigentlich Lasagne machen. Eine viereckige Ofenform mit etwas Olivenöl einfetten. Die unterste Schicht besteht einfach aus Nudeln, darauf kommt etwas Gemüsemischung, dann ein paar Hände Spinat, sodass alles gut bedeckt ist. Das ganze noch ein mal wiederholen bis alles aufgebraucht ist und mit der “Sahne” abschließen. Für ca. 25 Minuten bei 180° C in den Ofen und voilá: du hast eine leckere herbstlich-winterliche Lasagne. Guten Appetit!

lasagne

ähnliche Beiträge

2 Kommentare

Katharina 19. Oktober 2017 - 14:51

Wie kommt die Lasagne bei Nicht-Veganern an? 🙂 Sie sieht auf jeden Fall richtig gut aus! Ich kann mir aich vorstellen, dass sie mit Rosenkohl gut schmeckt.

Reply
Carlotta Koroll 30. Oktober 2017 - 17:08

Bei meinen Eltern und ein paar anderen Familienmitgliedern ist sie sehr gut angekommen. Gerade die Sojasahne mit den Hefeflocken gibt dem ganzen was cremiges, fast käsiges. Ja, Rosenkohl ist sicher auch nicht schlecht! Danke für dein Kommentar 🙂

Reply

Schreib ein Kommentar