Zitronencremekuchen mit Kokos – vegan & zuckerfrei

Zitronenkuchen

Als ich letztens in einem super hübschen Café in Wittenberg war, wo es eine rieesen Auswahl an begannen Kuchen gab, bin ich auf einen tollen Zitronenkuchen gestoßen. Der Boden war gebacken und darüber eine leichte fluffige Zitronencreme. Seit dem habe ich mir vorgenommen, einen ähnlichen Kuchen zu backen.

Dieser hier ist ohne Backen, Mehl und Zucker und die Chia Samen geben dem ganzen noch eine ordentliche Portion Nährstoffe! Die Creme ist leider nicht ganz so luftig geworden, wie bei dem aus Wittenberg, aber nichtsdestotrotz ist es ein sehr erfrischender Kuchen geworden – perfekt für den Sommer!


Zitronencremekuchen mit Kokos

Zutaten:

10 Datteln

eine Tasse Mandeln

eine Tasse Kokosflocken

eine Packung (400g) veganer Quark

1/2 Tasse Kokosmilch

eine Packung Sojacuisine („Sahne“)

eine Packung Sahnesteif

eine Bio Zitrone

5 EL Chia Samen

3 EL Reissirup

Schritte:

  1. Die Datteln zusammen mit den Mandeln und einer halben Tasse Kokosflocken zerkleinern, sodass eine klebrige Masse entsteht. Damit sich alles gut vermengt fange ich immer mit den Datteln und ein bisschen Wasser an. Danach kommen die Nüsse dazu, wobei ich die Mandeln schon gehobelt gekauft habe. So kriegt ihr auch ohne Hochleistungsmixer einen guten Boden hin. Den Boden dann in ein Kuchenblech (25cm x 20cm) oder etwas ähnliches drücken.
  2. Für die erste Schicht den veganen Quark mit der Kokosmilch, der Hälfte des Saftes einer halben Zitrone, Zitronenschale und 2 Esslöffeln Reissirup mischen. Danach die Chia Samen gut untermischen und zur Seite stellen.
  3. Die Sojacuisine (so gut es geht) mit dem Sahnesteif aufschlagen. Richtig sahnig ist es bei mir nicht geworden, aber das ist kein Problem. Danach einen Esslöffel Reissirup, den Rest des Zitronensaftes und der Kokosflocken unterheben.
  4. Zu erst die Quark-Chia-Mischung auf den Boden geben und danach erst die „Sahne“. Den Kuchen für mindestens 4 Stunden oder über Nacht kühlen, sodass die Chia Samen die Masse schön festigen. Danach kann das Ganze noch mit Zitronenschale oder Kokosflocken garniert oder gleich genossen werden. 🙂

zitronencemekuchen

2 Comment

  1. Simba☆☆ says: Antworten

    Klingt echt lecker! Werd ich bestimmt ausprobieren! 🙂 LG aus Wien

    1. Cool, lass mich wissen, wie es dir schmeckt! Liebe Grüße zurück 🙂

Schreibe einen Kommentar